Empfindliche und trockene Haut

Auch wenn das Hautbild der sensiblen Haut weit verbreitet ist, ist es doch komplex und wird nicht immer richtig identifiziert. Doch woran erkennt man sensible Haut und was kann man tun, um sie optimal zu pflegen?

Sensible Haut kann in den unterschiedlichsten Formen auftreten. Mal ist sie gekennzeichnet durch trockene Hautstellen, die sich schuppen, durch Juckreiz, gespannte Haut oder Irritationen und mal durch Hautunreinheiten wie kleine Pickelchen oder Akne. Der springende Punkt ist, dass diese Symptome vermehrt als Folge eines Umweltreizes auftreten, denn sensible, oder auch empfindliche Haut genannt, reagiert schnell. Diese Umweltreize können Temperaturen wie Hitze oder Kälte sein, bestimmte Substanzen in Pflegeprodukten oder auch Sonneneinstrahlung. Sensible Haut ist sehr individuell und am besten lässt man seine Haut bei Verdacht durch einen Dermatologen analysieren, um für sich die optimale Pflege festlegen zu können und kritische Faktoren zu meiden.

Nicht nur äußere Reize sorgen für Reaktionen der sensiblen Haut: Auch Anspannung, Stress und Erkrankungen können Auslöser für die genannten „Hautprobleme“ sein. Die Haut ist unser größtes Organ und viele Vorgänge im Körper machen sich auch über die Haut bemerkbar.

Gründe für sensible Haut

Bei empfindlicher Haut ist die Barrierefunktion gestört. Die Haut ist im Normalfall von einem „Schutzfilm“, bestehend aus einer Hornschicht und Lipiden, überzogen. Ist dieser Schutzfilm beschädigt, haben äußere Reize und Krankheitserreger ein leichteres Spiel. Außerdem treten sensible Haut und trockene Haut häufig zusammen auf, da die gestörte Barriere zu einem Verlust von Fetten und Feuchtigkeit führt. Die Haut kann diesen Selbstschutz kaum wieder von allein aufbauen.

Was kann man tun?

Wichtig für ein schönes Hautbild bei empfindlicher Haut ist eine gesunde Lebensweise, um die Anzahl der Stressfaktoren zu minimieren. Das heißt im Klartext: viel Wasser trinken, wenig Kaffee, wenig Süßigkeiten und Verzicht auf Alkohol und Zigaretten. Im Sommer sollte die Haut vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden, durch einen Sonnenschutz und / oder Kleidung. Peelings, die mechanisch abgestorbene Hautschüppchen entfernen, sind mit Vorsicht zu genießen, da sie empfindliche Haut reizen können. Bei Kosmetika ist es empfehlenswert, eine spezielle Pflege zu verwenden, die die Balance von Fett und Feuchtigkeit wiederherstellt und hautberuhigende Inhaltsstoffe enthält. Dazu zählen zum Beispiel Panthenol, Bisabolol, Phytosterole oder auch Allantoin. Gerade in Produkten, die länger auf der Haut verbleiben, wie Lotionen oder Cremes, sind diese Stoffe sinnvoll.

Hautberuhigende Stoffe

Panthenol

D-Panthenol wird auch als Provitamin B5 bezeichnet. D-Panthenol wird in die physiologisch wichtige D-Panthothensäure umgewandelt. Man spricht ihm allgemein eine hautberuhigende Wirkung zu. Durch seine Eigenschaft Wasser zu binden, hilft es der Haut dabei, die Feuchtigkeit zu halten. Auch verbessert D-Panthenol die Struktur von Haaren und Nägeln.

Bisabolol

Das natürliche Bisabolol in unseren Li-iL Produkten stammt aus dem Candeia Baum und ist eine farblose Flüssigkeit. Es hilft dabei die Haut zu beruhigen, wirkt entzündungshemmend und antibakteriell.

Phytosterole

Phytosterole kommen im Avocadoöl oder in Kürbiskernen vor. Sie haben die Eigenschaft gut in die Zellmembranen einzuziehen und helfen so beim Schutz der Haut und beruhigen sie gleichermaßen. Phytosterole helfen dabei, die natürliche Barrierefunktion der Haut wiederherzustellen, Hautrötungen zu reduzieren und steigern die Produktion von Hyaloronsäure und Kollagen.

Li-iL Pflegeserie „Hautzart“

Die Li-iL Pflegeserie „Hautzart“, bestehend aus einem Pflegebad, einer Cremedusche und einer Bodylotion, verwöhnt trockene und empfindliche Haut. Die hochwertige Formulierung mit wertvollen Pflanzenölen und Extrakten, Phytosterolen, Panthenol und Bisabolol soll helfen, empfindliche Haut zu beruhigen und zu schützen.

 

 

Li-iL Hautzart Cremedusche Hafer

Li-iL Hautzart Bodylotion Hafer

Li-iL Hautzart Bad Hafer